skip to Main Content

Zusatz – Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Mobile / Android App’s

Mit dem Download, der Installation oder der Verwendung dieses Programms oder einem Teil des Programms (weiterhin App genannt), bist du mit den folgenden Bedingungen einverstanden.

1. VERWENDUNG DER APP

Mike Mitterer Softwareentwicklung & IT Consulting gewährt dir hiermit das nicht exklusive, nicht übertragbare, limitierte Recht die App ausschließliche für die persönliche Verwendung zu installieren und zu benutzen.

2. PRIVATSPHÄRE

Um die App weiter zu verbessern wird das Benutzerverhalten mit Google Analytics aufgezeichnet. Die Daten werden auf den Google Analytics Servern gespeichert.

Google Analytics kann momentan nicht abgeschaltet werden. Wenn du dein Benutzerverhalt nicht protokolliert haben möchten informiere uns bitte und wir stellen dir eine entsprechend angepasste Version zur Verfügung.

Programmabstürze werden mit Hilfe von ACRA protokolliert.

Die Statistiken von Google Analytics und die Crash-Reports werden nur verwendet um die App weiter zu verbessern und werden nur firmenintern verwendet. Diese Informationen werden nicht weitergegeben.

4. VERTRAGSENDE

Diese Vertragsbedingungen sind so lange gültig bis sie entweder durch dich oder durch Mike Mitterer Softwareentwicklung & IT Consulting gekündigt werden. Du kannst den Vertrag kündigen indem du die App komplett von deinem mobilen Gerät löschst. Deine Rechte werden automatisch, sofort und ohne Hinweis an Mike Mitterer Softwareentwicklung & IT Consulting oder an Dritte, gekündigt wenn du gegen die Vertragsbedingungen verstößt. In einem solchen Fall müsst du die App sofort löschen.

5. ENTSCHÄDIGUNG

Soweit gesetzlich möglich stimmst du zu dass du Mike Mitterer Softwareentwicklung & IT Consulting, seine Mitarbeiter, seine Partner bzw. deren Repräsentanten für direkte oder indirekte Schäden, Datenverlust oder Zerstörung Ihres Mobilen Gerätes, inklusive eventuell anfallender Kosten (auch Anwaltskosten) oder Ausgaben die durch die Verwendung der App, den Download oder der Installation oder durch die Verletzung der Nutzungsbedingungen entstanden sind entschädigen bzw. schadlos halten.

6. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

a. Du erklärst dich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Nutzung der App nach eigenem Ermessen und Risiko geschieht und dass die Anwendung so ist wie sie ist – ohne Garantie jeglicher Art.

b. Du bist ausschließlich für die Schäden oder Datenverlust verantwortlich die auf deinem mobilen Gerät oder einem anderen Gerät entstehen.

7. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

Du erklärst dich ausdrücklich damit einverstanden, dass Mike Mitterer Softwareentwicklung & IT Consulting, seine Mitarbeiter, seine Partner und/oder verbundene Unternehmen und seine Lizenzgeber nicht für Schäden durch direkte, indirekte, zufällige, besondere oder Folgeschäden oder exemplarische Schäden die von dir durch deine Nutzung der App entstanden oder verursacht worden sind haftbar gemacht werden können unabhängig davon ob Mike Mitterer Softwareentwicklung & IT Consulting oder seine Vertreter auf mögliche Probleme hingewiesen habe oder von möglichen Problemen gewusst haben oder nicht.

8. SONSTIGES

a. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB unverändert wirksam.

b. Die Bestandteile und die Verantwortlichkeiten dieser AGB dürfen weder durch dich noch durch Mike Mitterer verändert oder entfernt werden ohne dass die jeweils andere Partei diesem Vorgang zustimmt.

c. Für Streitigkeiten aus dem geschlossenen Vertrag oder den dem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeine Bedingungen ist je nach sachlicher Zuständigkeit ausschließlich das Bezirksgericht Kitzbühel oder das Landesgericht Innsbruck zuständig.

d. Auf die Rechtsbeziehung zwischen dir und Mike Mitterer ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden.

Mediationsklausel

Für den Fall von Streitigkeiten aus diesem Vertrag, die nicht einvernehmlich geregelt werden können, vereinbaren die Vertragsparteien einvernehmlich zur außergerichtlichen Beilegung des Konfliktes eingetragene Mediatoren (ZivMediatG) mit dem Schwerpunkt WirtschaftsMediation aus der Liste des Justizministeriums beizuziehen. Sollte über die Auswahl der WirtschaftsMediatoren oder inhaltlich kein Einvernehmen hergestellt werden können, werden frühestens ein Monat ab Scheitern der Verhandlungen rechtliche Schritte eingeleitet.

Im Falle einer nicht zustande gekommenen oder abgebrochenen Mediation, gilt in einem allfällig eingeleiteten Gerichtsverfahren österreichisches Recht. Sämtliche aufgrund einer vorherigen Mediation angelaufenen notwendigen Aufwendungen, insbesondere auch jene für eine(n) beigezogene(n) RechtsberaterIn, können vereinbarungsgemäß in einem Gerichts- oder Schiedsgerichtsverfahren als „vorprozessuale Kosten“ geltend gemacht werden.

Back To Top